Murtopia - der Versuch kleine Paradiese zu schaffen

Murtopia - der Versuch kleine Paradiese zu schaffen

Der Verein Dahoam startete 2015 mit dem Projekt Murtopia und möchte im Bezirk Murau zukunftsfähige Lebensmodelle vorleben und so Teile dieser Region in kleine Paradiese für Mensch, Tier und Natur verwandeln. Wie ? Das kannst Du hier in Ruhe nachlesen... Viel Spaß und Inspiration wünschen wir Dir!

Mit dem Schuljahr 2015/16 startet der Verein Dahoam das Projekt "Landwirtschaft an der Schule".

Es geht dabei um den Aufbau eines Gartens nach permakulturellen Prinzipien inklusive Nutztierhaltung in Schulen im Bezirk Murau. Kinder sollen lernen wie man selbst Gemüse, Sträucher und Obstbäume anbaut, erntet und verarbeitet und wie man für Nutztiere Ställe baut, diese betreut und nutzt und auch wie Tiere, Pflanzen und Menschen positiv aufeinander einwirken können. 

In die Planung und den Aufbau der Schullandwirtschaft werden Schüler, Lehrer, Eltern, Großeltern sowie Schulleitung und Schulwart miteinbezogen.

Dafür sind für Schüler beispielsweise Geländeerkundungen, Fotodokumentationen, Befragungen, Aufsätze und Zeichenwettberbe (z.B. Mein Lieblingsplatz im Schulgarten, Mein Traum vom Schulgarten, usw.) interessante und hilfreiche Methoden um die Schüler in die Planung miteinzubeziehen.

Nachdem die Planungsvorschläge gesammelt und ausgewertet wurden, wird der Plan für die Schullandwirtschaft erstellt und dann im öffentlichen Rahmen in der Schule präsentiert.

Jetzt kann begonnen werden gemeinsam Unterstützer für dieses Projekt zu suchen:

Beispielsweise können Baufirmen/märkte Material spenden, Forstbetriebe und Sägewerke Holz zur Verfügung stellen, Bäcker und Supermarkt können das Projekt mit Jausenpaketen unterstützen und von örtlichen Banken kann man meist ein Sponsoring bekommen. Vereine und Handwerker im Ort können eventuell ihre Mitarbeit anbieten. Die Gemeinde wird als Partner für das Projekt herangezogen.

Nachdem geplant wurde und das notwendige Material zur Verfügung steht, startet das Projekt in die aktive Phase und es wird gemeinsam mit Schülern, Lehrern und Verwandten mit Unterstützung der Gemeinde erste Gartenelemente angelegt und Ställe und Zäune gebaut. 

Der Prozess wird dann von uns so weit begleitet, bis Schüler, Lehrer und Verwandte die Landwirtschaft selbst führen und betreuen können.

schule garten 1